Am Anfang

Tiefes Dehnen ist für Menschen die Verspannungen und Bewegungsverluste nicht los werden, wie auch für alle Menschen bis zum späterem Alter, unwichtig wie beweglich jemand ist. 

Es wird langsam und aufbauend gedehnt. Es werden die passenden Hilfsmittel gefunden um mit Dehnen zu beginnen.

Der Körper ist immer in passiver, entspannter Position. Wir nutzen Hilfsmittel wie Kissen, Gurten, Yogablöcke und Sandsäcke, etc.  

Auch bei Schmerzen kann man dehnen, da jede Person persönlich eingeführt und begleitet wird. 

Es wird mit wenigen wichtigen Stellungen gedehnt, mit denen Schmerzen nicht verstärkt werden.

Diese Methode des tiefen Dehnen hilft dem Körper schonend die Veränderung anzunehmen.

Raum für Dehnen und Massage

Die Welt der Faszien

Alle Welt redet über die Faszien, das verborgene Bindegewebe, das unseren Körper im Innersten zusammenhält. Welche Rolle spielt dieses Ganzkörpernetzwerk wirklich? Bietet es Chancen für neue Therapien und Heilung, zum Beispiel für die Volkskrankheit Nummer eins, den Rückenschmerz? Die Dokumentation zeigt die neuesten Erkenntnisse der internationalen Wissenschaft. Faszien galten lange nur als bedeutungsloses Hüllmaterial, das von Chirurgen ignoriert und von Anatomen wegpräpariert wurde. Heute weiß man, dass das Bindegewebe den Menschen feinmaschig umhüllt wie ein zweiter Körper und alle inneren Organe durchdringt, selbst die Adern und das Gehirn. Sogar von Faszien als ein riesiges Schmerzorgan ist die Rede. Überall spricht man über das geheimnisvolle Gewebe.

Quelle: https://youtu.be/t8gSUiobBvY

Schmerzlinderung

Dehnen wie wir es praktizieren kann wie eine manuelle Therapie eingesetzt werden. 

Manuelle Therapien lösen Verklebungen im Bindegewebe und aktivieren den Fluss der Körpermasse und lindern damit auch Schmerzen.

Tiefes Dehnen macht das in einem andern Tempo und mit anderer Technik. 

Meine Dehnungslinie ist Ausdruck meiner lebenslangen Erfahrung und Ausbildung in Psychologie, Sport, Massage, Bodywork, Anatomie, Yin-Yoga, B.K.S. Iyengar Yoga, Hatha Yoga, Qi Gong und Makko-Ho.
Ziel ist es in diesem ruhigen Raum, ausdauernd die Beweglichkeit und Gesundheit zu stärken, um bis ins hohe Alter den Körper schmerzfrei erhalten zu können.

Es werden verschiedene Stile der Körperregeneration verwendet dazu.

 

Hier ein paar Beispiele darüber:

Yin Yoga: https://youtu.be/ndEEMOt4eBY

Hatha Yoga für Anfänger: https://youtu.be/2xHE-MZglHE

Makko Ho Übungen: https://youtu.be/G7gHOXvOQvY

Qi Gongübungen für Anfänger: https://youtu.be/SiRl8Dxbfbc

Informationsmaterial

CHRONISCHER SCHMERZ IST NUR VERSPANNUNG

Der Autor, Dr. med. Jörg A. Stuckensen, hat sich ein Leben lang mit Techniken der Schmerzverminderung beschäftigt. Die sich gegenüberliegenden, faszialen Belastungsstraßen sind mehr oder weniger verspannt und überlastet. Durch Übungen und dehnen kann sich das wieder ändern.

EAN: 9783738661484 / ISBN: 978-3-7386-6148-4

FASZIEN FITNESS

Wer in Alltag und Sport beweglich, vital und schmerzfrei bleiben will, sollte etwas für sein Bindegewebe tun! Die sogenannten Faszien übertragen die Kraft der Muskeln, kommunizieren mit dem Nervensystem, dienen als Sinnesorgan, sorgen für Schutz und Stoffaustausch der inneren Organe und bilden die Grundlage für eine schöne Körperform.Der Faszienforscher und Rolfing-Therapeut Robert Schleip zeigt in diesem komplett überarbeiteten Bestseller, wie sich ein praktisches Übungsprogramm für den Alltag umsetzen lässt.
EAN: 9783742302526 / ISBN: 978-3-7423-0252-6

Massage 

DER SOURCE MASSAGESTIL vereinigt verschiedene Therapieformen, verbindet sie mit altbewährtem Wissen und formt sie mit der achtsamen, einfühlsamen Haltung des Source Massage Practitioner zu einer entspannenden Tiefengewebemassage.

Die Source Massage hilft bei Problemen am Haltungs- und Bewegungsapparat Verklebungen, Muskelverspannungen, sowie Verkürzungen von Bindegewebe und Muskulatur zu lösen. 

Mit passiven Gelenkbewegungen verbessert sie die Durchblutung und den Stoffwechsel und damit wird das muskuläre Gleichgewicht unterstützt.

Der Abtransport von Stoffwechsel- Endprodukten in Gelenken und Sehnenansatzstellen wird gefördert und gleichzeitig auch die Produktion von Gelenkflüssigkeit.

Auch bei organischen Dysfunktionen wie zum Beispiel Verdauungsproblemen kann die Source Massage hilfreich sein.

Source Massagefachschule

Matrix Therapie

 
 
 
 
 
 

DIE MATRIXTHERAPIE löst Spannungen, Blockaden und Schmerzen in der Tiefe des Bindegewebes, wie Nackenverspannungen, Muskelkrämpfe in Bein und Arme, usw. Das vegetative Nervensystem, das Immunsystem wie auch die Durchblutung der Organe werden nachhaltig stimuliert.

 

Was unterscheidet die MaRhyThe® von anderen Verfahren?

Die Matrix-Rhythmus-Therapie ist eine direkt aus der zellbiologischen Grundlagenforschung (Universität Erlangen) entwickelte Basis-Therapieform.

Diese Therapie baut spezifisch auf dem Schwingungsverhalten der Skelett-Muskulatur und ihrem Frequenz- und Amplitudenspektrum von 8-12 Hz auf, der in Wechselwirkung auch dem Alpha-Rhythmus des Gehirns entspricht.

Wenn im Krankheitsfall, zellversorgende Rhythmen und die daran gekoppelten metabolischen Prozesse verändert oder gar zum Stillstand gekommen sind, aktiviert oder readaptiert die Matrix-Rhythmus-Therapie diese gezielt, bis sie wieder normal takten.

 

Zur offiziellen Webseite: 

www.marhythe-systems.de/de/die-therapie/humanmedizin/

 

Magazin Patientenerfahrungen:

 https://magazin.matrix-health-partner.com/category/erfahrungsberichte/patienten-sprechen-ueber-ihre-erfahrungen/

© 2020 by Romie Lotmar. Proudly created with Wix.com